Alles über das richtige Kochfeld | Hesebeck Discount Profi

Weil Kochen eine echte Leidenschaft ist

Lieben Sie das Kochen so wie wir? Wie schön, wenn man seine Liebsten mit echten Gaumenfreuden überraschen kann. Ob herzhafte Fleisch- und Fischgerichte, bis hin zu selbstgemachten Suppen und Aufläufen - mit dem richtigen Herd gelingt jedes Gericht spielend. Doch welche Arten von Kochfeldern gibt es? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Glaskeramikherd und einem modernen Induktionskochfeld? Diese und noch viele andere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Ratgeber „Alles über das richtige Kochfeld“. So sind Sie vor dem Kauf bestens informiert und können garantiert die richtige Entscheidung treffen.

Das Highlight jeder Küche: Der Induktionsherd

Kochen mit Induktion ist in aller Munde. Es ist nicht nur die modernste Art, herzhafte Speisen zuzubereiten, sondern auch die schnellste und bequemste. Das hat einen einfachen Grund. Die Temperatur lässt sich gut regulieren und die Hitze wird in kürzester Zeit auf die Töpfe und Pfannen übertragen. Dazu vereint das Kochen mit Induktion mehrere Vorteile des Gas- und Elektroherdes und ist dazu auch noch besonders pflegeleicht. Um Wärme zu erzeugen, generieren die Spulen unter dem Kochfeld ein niederfrequentes magnetisches Wechselfeld, welches dank des eisenhaltigen Topfbodens unverzüglich in Wärme umgewandelt wird. Zu den größten Vorteilen eines Induktionsherdes zählen zweifelsfrei die Zubereitungsgeschwindigkeit der Speisen und die Tatsache, dass die Induktionskochfelder nicht heiß werden und somit ein versehentliches Anbrennen von Soßen, etc. der Vergangenheit angehört. So kochen 2 Liter Wasser in der Regel bereits nach 2,5 Minuten, während dieser Vorgang beim Elektroherd ca. 10 Minuten in Anspruch nimmt. Vollflächige Induktions-Kochfelder verfügen zudem über eine automatische Topf-Erkennung, auf denen die Töpfe beliebig hin- und hergeschoben werden können und überall heiß werden. Zu den Nachteilen eines Induktionsherdes zählt zunächst der etwas höhere Anschaffungspreis, welcher sich auch auf spezielle ferromagnetische Kochtöpfe erstreckt. Echte Hobby-Köche mit einer Leidenschaft für herzhaftes Essen, dürfte dies allerdings nicht abschrecken.

Für höchste Sparsamkeit: der Gasherd

Vor allem bei Profiköchen äusserst beliebt ist das Gaskochfeld, da sich bei dieser Variante die Hitze besonders gut und schnell regulieren lässt und zudem vergleichsweise wenig Energie verbraucht. Dazu sind die Kochfelder sehr robust und halten selbst hektischen Bewegungen mühelos stand. Anders als beim Elektroherd, ist die Hitze sofort da und lässt sich stufenlos regulieren. Nach dem Abstellen der Flamme ist diese sofort weg. Hinzu kommt, dass die Kosten für Erdgas zurzeit geringer sind, als die für Strom. Die Nachteile liegen zum einen in der teilweise umständlichen Reinigung, zum anderen beim Sicherheitsaspekt. So möchte nicht jeder mit Gas und offener Flamme zu tun haben, vor allem nicht in der eigenen Wohnung. Ein Risiko beseht zudem auch darin, dass immer etwas Wärme seitlich verloren geht, sodass die Topfhenkel erhitzt werden und Verbrennungsgefahr besteht. Die offenen Flammen stellen zudem eine nicht unerhebliche Brandgefahr dar, während durch unzureichendes Lüften bzw. falschen Gebrauch die Gefahr einer Kohlendioxid-Vergiftung entsteht.

Der Koch-Klassiker: Der Glaskeramikherd

Der Glaskeramikherd zählt zu den am häufigsten verbreiteten Modellen in deutschen Küchen. Die wesentlichen Vorteile liegen zunächst im niedrigen Anschaffungspreis, sowie der einfachen Reinigung. Beim Glaskeramikfeld wird die Hitze durch Heizstäbe unter dem Glas erzeugt und von dort an die Töpfe und Pfannen weitergegeben. Wem es nichts ausmacht, etwas länger auf das Essen zu warten, ist mit einem Glaskeramikherd gut bedient. Ein Glaskeramikherd lässt sich dabei praktisch in jeder Küche betreiben, in der ein Stromanschluss zur Verfügung steht. Es sind zudem keine speziellen Töpfe und Pfannen erforderlich, wie es beim Induktionsherd der Fall ist. Kocht etwas über, können jedoch Speisereste einbrennen, da die Flächen sehr heiß werden. Zudem geht jede Menge Restwärme verloren, was den Effizienzwert verringert. Egal für welchen Herd Sie sich beim Kauf Ihrer neuen Einbauküche entscheiden, beim Hesebeck Discount Profi erwartet Sie eine große Auswahl an günstigen Traum-Küchen zum Verlieben. Dazu profitieren Sie von einer Top-Beratung und exklusiven Serviceleistungen, die den Küchenkauf zu einem Erlebnis der besonderen Art machen. Besuchen Sie unsere Küchenwelten und lassen Sie sich von der großen Auswahl inspirieren. Bei uns finden auch Sie Ihre perfekte Traum-Küche. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Inspirationen...

Wissenswertes